EIK - Energy Initiative Klosterneuburg

01.05.2011 bis 31.03.2012

Klosterneuburg hat eine lange Geschichte, in der Kultur, Tradition und die hohe Lebensqualität die Stadt auszeichnen. Zur Gewährleistung dieses hohen Lebensstandards auch in Zukunft will die Stadt Klosterneuburg eine der ersten Smart Energy Cities in Österreich werden, da sie um die Herausforderungen weiß, deren sich das „System Stadt“ in Zukunft stellen wird müssen. Klosterneuburg hat ca. 31.156 Einwohner und die Fläche der Gemeinde umfasst etwa 76,24 km2. Der gesamte Endenergieverbrauch (ohne Kraftstoffe für den Verkehrssektor) in der Gemeinde Klosterneuburg ist etwa 1400 TJ / a. „Suburbane“ Städte (wie die an Wien grenzende Stadt Klosterneuburg) wie auch kleinere Städte sind sehr gut für den Einsatz von dezentralen Energieerzeugungseinheiten (Solarthermie, Photovoltaik, Biomasse-Verbrennung), den Aufbau von energieautarken Pilot- Wohngebieten, die Nutzung von Biomasse in Nah- und Fernwärmeanlagen, die Umsetzung der E-Mobilität zusammen mit intermodalen Verkehrskonzepten unter Berücksichtigung der Anbindung an den öffentlichen lokalen und überregionalen Verkehr geeignet.

Die wichtigsten Ziele von Klosterneuburg sind:

  • nachhaltige Lösungen in Richtung einer energieautarke, "Null-Emissions-Stadt“ der Zukunft zu demonstrieren
  • erheblich zur Verringerung der Treibhausgasemissionen um 80% bis 2050 beizutragen
  • die Sensibilisierung für Fragen der Nachhaltigkeit vor allem in Bezug auf Energieverbrauch und die Mobilität der Bürger zu erhöhen
  • alle relevanten lokalen Akteure in einen strategischen Planungsprozess einbeziehen
  • zur Erhaltung und Steigerung der regionalen Wertschöpfung beitragen
  • hohe Lebensqualität in Klosterneuburg auf einer langfristigen Basis zu gewährleisten

Zur Erreichung dieser Ziele müssen insbesondere die Bereiche der Ver- und Entsorgung (einschließlich Energieversorgung), Mobilität und Verkehr sowie Bau und Raumplanung optimiert werden. Durch den Einsatz eines interdisziplinären Ansatzes und Beteiligung aller lokalen Akteure und Interessengruppen im Rahmen eines gemeinsamen strategischen Planungsprozesses wird eine allgemeine "Smart Suburban City" Vision für Klosterneuburg mit einem Zeithorizont von 2050 und einem strategischen Aktionsplan, um diese Vision umzusetzen, entwickelt – insbesondere unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Anforderungen der Nutzer. Im Rahmen dieses Projektes werden verschiedene Teilsysteme (Energieversorgung, kommunale Ver- und Entsorgung, Mobilität und Verkehr, Gebäuden und Wohngebieten, Informations- und Kommunikationssysteme) zu einem integrierten „Smart Suburban City“ Konzept zusammengeführt, der „Energieinitiative Klosterneuburg“.

Die Umsetzung dieses Projekts erfordert

  • effektive und effiziente Projektabwicklung
  • Vernetzung
  • einen städtischen Energiemanager
  • strategische und thematische Workshops
  • Monitoring und Feedback

Projektpartner

  • Stadtgemeinde Klosterneuburg
  • Energy Changes Projektentwicklungs GmbH
  • KWI Consultants GmbH
  • Im-plan-tat Reinberg und Partner OG
  • KMU Partner e. U. Reinhard Indraczek CMC
  • Reffcon GmbH


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „SMART ENERGY DEMO – fit4set“ durchgeführt.

Projektbeschreibung auf www.smartcities.at.