Regionale erneuerbare Energiezellen

Projektbeschreibung

Das Projekt R2EC zielt darauf ab, ein skalierbares System für dezentrale, interagierende Energiezelle mit einer hohen Konzentration an lokaler erneuerbarer Energieerzeugung zu entwickeln, z.B. aus Photovoltaik (PV) -Systemen, Speicherelementen sowie einer hohen elektrischen Nutzung wie E-Heizung und E-Fahrzeugen. Dieses System beabsichtigt, die Nutzung erneuerbarer Energie auf lokaler und regionaler Ebene durch ein intelligentes Zusammenwirken von Erzeugung, Speicherung und Verbrauch zu maximieren.

Das System wird auch die Wechselwirkung auf lokaler Ebene mit anderen Energiezellen optimieren und somit den lokalen Energieverbrauch verbessern. Darüber hinaus sollen Untersuchungen zur Gesamtsystemoptimierung und -Resilienz sowie zur Marktteilnahme durch Aggregation und Blockchain-Nutzung durchgeführt werden. Die Hauptziele von R2EC sind:

  • Erstellung eines Simulationsmodells / eines umfassenden Implementierungskonzepts
  • Weiterentwicklung der für das System erforderlichen Hardware und Software
  • Prototypische Anwendung einzelner Systemkomponenten in den beobachteten Testregionen

Infobox

  • Laufzeit: 02.05.2019 bis 01.05.2022

Fördergeber

This project has been funded by partners of the ERA-Net SES 2018 joint call RegSys (www.eranet-smartenergysystems.eu) - a network of 30 national and regional RTD funding agencies of 23 European countries. As such, this project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement no. 775970. On the Austrian side R2EC is funded by the Federal Ministry of Transport, Innovation and Technology.

Projektpartner

  • FH Technikum Wien
  • WYNERGY e.U.
  • EffiCent
  • EffiCent Energieeffizienz Dienstleistungen GmbH
  • EVN AG
  • TPPV Austrian Photovoltaic technology Platform
  • NORCE Norwegian Research Centre AS
  • Z Energi AS
  • Becquerel Institute
  • GreenWatch S.A.

Veröffentlichungen / Presseberichte