Projektbeschreibung

Bei der Sektorkopplung werden einzelne Energieverteilungsnetze zu integrierten Energiesystemen (hybride Netze) kombiniert mit dem Ziel, ein globales Optimum für die Nutzung aller betrachteten Energiearten (Strom, Wärme, Mobilität etc.) zu schaffen.

Im Projekt Hybrid DH lag der Fokus auf der Integration der Windenergie in das lokale Nahwärmenetz (Sektorkopplung Strom zu Wärme) im Gebiet um Neusiedl am See.

Die wesentlichen Erkenntnisse des Sondierungsprojekts sind:

  • Eine Power to Heat Einbindung in ein Wärmenetz mit lokal erzeugtem Strom aus Erneuerbaren Energien kann auch ohne eine nutzbare externe Abwärmequelle exergetisch effizient mit Wärmepumpen durchgeführt werden.
  • Auch bei der Umsetzung der Wärmepumpenintegration sind hohe Mengen lokal erzeugten Windstroms vorhanden, die vermarktet werden können.

Ein auf dem erarbeiteten technischen und wirtschaftlichen Konzept aufbauendes Demonstrationsprojekte - Hybrid DH Demo – wurde 2019 gestartet.