Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projekts ProLight wird in sechs Stadtvierteln in Österreich, Finnland, Italien, Griechenland, Spanien und Portugal untersucht, wie innovative Sanierungstechnologien, neue nachhaltige Geschäftsmodelle und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort vereint werden können. Um die Energiekompetenz ihrer Bewohner*innen zu verbessern, verfolgen die einzelnen Stadtviertel unterschiedliche Ansätze, arbeiten mit Gemeindemanager-*innen zusammen, entwickeln digitale Apps und setzen auf partizipatorische Aktivitäten. Die verschiedenen  tauschen ihre Erfahrungen aus und inspirieren sich gegenseitig, sodass schließlich auch andere Quartiere und Städte von den Ergebnissen profitieren können.

Das Ziel von ProLight ist es zu untersuchen, wie die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen beschleunigt und gleichzeitig  die Berück-sichtigung aller relevanten sozioökonomischen, ökologischen und kulturellen Aspekte sichergestellt werden kann. Mit diesem innovativen Ansatz soll das Projekt den Prozentsatz der im Wohnungssektor verbrauchten erneuerbaren Energien erhöhen und den Pro-Kopf-Energieverbrauch zu senken, wobei mit jährlichen Einsparungen von bis zu 190 GWh gerechnet wird.

Projektpartner

  • AIT AUSTRIAN INSTITUTE OF TECHNOLOGY GMBH
  • International Project Management Agency Klagenfurt on Lake Wörthersee GmbH
  • W.E.I.Z. Forschungs & Entwicklungs GmbH
  • Nordregio
  • Smart Innovation Norway
  • Kaunas University of Technology
  • Climate KIC Holding BV
  • Campus Roslagen AB, UCV
  • Alytus city (Stadt)
  • Stockholm (Stadt)
  • Halden (Gemeinde)
  • Marker (Gemeinde)